Projektion Technik fürs Schießkino

Mir ist es wichtig möglichst immer schnell die beste Konfiguration für etwas zu finden.
Die Kalibrierung der einzelnen Schießkinos nimmt Zeit in Anspruch. Wenn auch nicht Stunden, so aber einige Minuten.

Ich habe leider nicht die Möglichkeit den Beamer dauerhaft zu installieren. Daher brauchte ich eine transportable Lösung.

Das beste ist es, möglichst immer die gleichen Voraussetzungen zu schaffen. Position Beamer zu Webcam usw.

Hierzu habe ich mir bei amazon einen PC Moderationstisch besorgt. Dieser ist mehr als stabil, robust und steht bombenfest.
Die Webcam erstand ich ebenfalls im Netz, nachdem ich im Ares Shop der Filter für diese Kamera beschrieben wurde.
Die Smartphone-Halterung lag ohnehin beim Laser Academy Paket von Mantis bei.

Den Beamer erwarb ich günstig bei otto.de. Dieser ist kein Hochleistungsprodukt. Im abgedunkelten Raum mit einem Abstand so um die 4-6 Meter aber mehr als ausreichend.

 

 

Um die Webcam stabil zu halten, habe ich mit Sperrholz und einem Scharnier eine Halterung gebastelt.
Diese verhindert das versehentliche verrücken der Kamera beim eindrehen des Rot-Filters während der Kalibrierung im Projekt ARES

Das Teil ist nicht fest mit dem Projektionstisch verbunden. Ich arbeite hier mit Magneten um flexibel zu bleiben.

Der Beamer hat eine eingebaute Mutter die auf Fotostative passt. Mit einer Bohrung im Tisch ist dieser dadurch ordentlich fixiert.

 

 

Leave a comment